Virtuelles Training: Fit für die Prüfung – PMP® Project Management Professional

Virtuelles Training: Fit für die Prüfung – PMP® Project Management Professional

3.240,00 € zzgl. MwSt.
(3.758,40 € inkl. MwSt. )

35 Stunden verteilt auf 7 Tage | 35,0 PDUs (Technical) | Sprache: Deutsch (Unterlagen auf Englisch) | Ort: Virtuell (MS Teams)

Die Zertifizierung zum Project Management Professional (PMP) des Project Management Institutes (PMI) ist ein Klassiker unter den Projektmanagement-Zertifizierungen. Initiiert in den 1960ern als Sammlung der Projektmanagement Best Practices werden diese seit dem im „PMBoK Guide“ zusammengetragen und kontinuierlich verbessert. Der Standard umfasst so langjährige Erkenntnisse aus der Projektmanagement-Praxis und liefert eine praktische Strukturierungshilfe und Toolsets für Projekte ganz unterschiedlicher Arten und Umfelder: von einfach bis sehr komplex, von vorhersehbar (predictive) bis agil. Die Prüfung ist anspruchsvoll und zertifiziert über den gesamten Prozess sowohl die theoretische Kenntnis der Best Practices als auch ihre Anwendung in der Praxis.

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Lange selbst gehypet wird das klassische Projektmanagement gerade Opfer neuer Hypes und dient vielerorts als negatives Gegenbeispiel zu den agilen Frameworks. Schade eigentlich, denn wer sich auskennt, weiß, dass zur echten Projektmanagement-Expertise mehr als die Beherrschung eines Werkzeug oder einer Vorgehensweise gehört. Denn gerade im Kontext unserer volatilen, unsicheren, komplexen und widersprüchlichen VUCA-Welt ist man mit einem komplementär bestückten Werkzeugkasten gut beraten. Daher gewinnen etablierte, umfassende Standards, wie der Project Management Professional (PMP) des Project Management Institutes (PMI), im Grunde genommen an Bedeutung: Die Logik der Phasenmodelle des Standards bedienen unterschiedliche Projektarten und Kontexte von einfach und vorhersehbar – Stichwort „Predictive“ – bis hin zu komplex, unsicher und neuartig – Stichwort „Agile“. Darüber hinaus umfasst der Standard bewährte Methoden und Werkzeuge unterschiedlicher Disziplinen (der sogenannten „Wissensgebiete“ oder „Knowledge Areas“), die für das erfolgreiche Management von Projekten jedweder Art relevant und nützlich sind. Der Standard wird kontinuierlich von der Community des PMI überarbeitet und erhält so seine Relevanz und den Anspruch, „Best Practices“ aus dem Projektmanagement aufzuzeigen.
Dieses Seminar ist ein rein virtuelles Training. Es ist dreiteilig aufgebaut:

  1. Der erste Teil dient der Vermittlung der „Best Practices“ des Projektmanagement nach PMI.
  2. Der zweite Teil besteht aus einer Selbstlernphase, in der die Teilnehmer die Theorie in eigener Zeit und Geschwindigkeit für sich wiederholen.
  3. Der dritte Teil ist dann einer intensiven Prüfungsvorbereitung im Boot-Camp-Stil gewidmet.

Da der Mensch dazu tendiert, alle Aufgaben so spät wie möglich zu beginnen, ist es aus unserer Sicht nicht ratsam, viel „Lernzeit“ zwischen dem Kurs und der Prüfung einzuplanen. Daher empfehlen wir, die Prüfung so schnell wie möglich nach Vollendung des Kurses abzulegen (siehe *).

Inhalt des PMP® Vorbereitungskurses

Die unten aufgeführten Themen und Wissensgebiete werden im ersten Teil des virtuellen Trainings jeweils in 3-4 Trainingsmodulen behandelt:

  • Das erste Trainingsmodul ist eine Rundumschlag zum gesamten Thema und gibt einen guten Überblick über die Managementdisziplin.
  • Das zweite und je nach Umfang auch dritte Modul ist eine intensive Auseinandersetzung mit den einzelnen Prozessen, Tools und Techniken des Wissensgebiets.
  • Das letzte Trainingsmodul besteht aus einem interaktiven Quizspiel mit Fragen, die den echten Examfragen sehr nahe kommen. Sie werden im Anschluss gemeinsam ausgewertet und besprochen.

Framework:

Definitionen • Unternehmensumwelt und organisationsbedingte Einflüsse •  Projektorganisation • Projektlebenszyklus • Rolle des Projektmanagers • Professionelle Verantwortung • Projektmanagementprozesse

Integrationsmanagement:

Projektauftrag entwickeln • Projektmanagementplan entwickeln • Projektausführung lenken und managen • Projektwissen managen • Projektarbeit überwachen und steuern  • Integrierte Änderungssteuerung durchführen • Projekt oder Phase abschließen

Beschaffungsmanagement:

Beschaffungsmanagement planen• Beschaffungen durchführen • Beschaffungen steuern

Stakeholder-Management:

Stakeholder identifizieren • Engagement der Stakeholder planen • Engagement der Stakeholder managen • Engagement der Stakeholder überwachen

Inhalts- und Umfangsmanagement:

Inhalts- und Umfangsmanagement planen • Anforderungen sammeln • Inhalt und Umfang definieren • Projektstrukturplan (PSP) erstellen • Inhalt und Umfang validieren • Inhalt und Umfang steuern

Terminplanungsmanagement:

Terminmanagement planen • Vorgänge definieren • Vorgangsfolge festlegen • Vorgangsdauer schätzen • Terminplan entwickeln • Terminplan steuern

Kostenmanagement:

Kostenmanagement planen • Kosten schätzen • Budget festlegen • Kosten steuern

Qualitätsmanagement:

Qualitätsmanagement planen • Qualität managen • Qualität lenken

Ressourcenmanagement:

Ressourcenmanagement planen • Ressourcen für Vorgänge schätzen • Ressourcen beschaffen • Team entwickeln • Team managen • Ressourcen steuern

Kommunikationsmanagement:

Kommunikationsmanagement planen • Kommunikation managen •  Kommunikation überwachen

Risikomanagement:

Risikomanagement planen • Risiken identifizieren • Qualitative Risikoanalysen durchführen • Quantitative Risikoanalysen durchführen • Risikobewältigungsmaßnahmen planen • Risikobewältigungsmaßnahmen umsetzen • Risiken überwachen
Für die Selbstlernphase (Teil 2) erhalten die Teilnehmer eine physische Ausgabe des PMBOK Guides, des PMP® Exam Prep Paperback-Buchs von Rita Mulcahy und einen Zugang zu einem Online-Examtrainer.
An die Selbstlernphase schließt sich die intensive Prüfungsvorbereitung an. Diese besteht aus 5 Prüfungs-Trainingsmodulen im Wechsel mit 5 Besprechungs-Trainingsmodulen. Mit jedem auf ein Besprechungs-Trainingsmodul folgenden Prüfungs-Trainingsmodul setzen die Teilnehmer die neu gewonnenen Erkenntnisse gleich in die Tat um, verbessern sich sukzessive und verankern das Wissen.

Zum Schluss liefert das virtuelle Training noch wichtige Informationen zur Bewerbung und Anmeldung zur PMP® Zertifizierung.

Ziele des PMP® Vorbereitungskurses

  • Sie erhalten einen guten Einblick in die im Projektmanagement relevanten Managementdisziplinen (sog. Wissensgebiete / Knowledge Areas).
  • Sie lernen nützliche Methoden, Strukturierungshilfen, Tools und Techniken kennen.
  • Sie werden effektiv und dabei spielerisch mit Spaßfaktor auf die Prüfung vorbereitet.

Teilnahmevoraussetzungen:

Alle Teilnahmevoraussetzungen für die PMP®-Zertifizierung entnehmen Sie bitte der offiziellen Website des Project Management Institutes (Link).

Technische Voraussetzungen:

  • Computer / Tablet
  • Internetzugang
  • Mikrofon (meist in Gerät integriert)
  • Kamera (meist in Gerät integriert)
  • Internet-Browser (z.B. Chrome)
  • Microsoft Teams App (empfohlen, aber optional)

Zusätzliche Information

Datum

Termin nach Absprache, 21.-25.09. Modul 1 & 08.-09.10. Modul 2, je 8:00-11:00 & 13:00-17:00 Uhr, 16.-20.11. Modul 1 & 26.-27.11. Modul 2, je 8:00-11:00 & 13:00-17:00 Uhr

Dauer der Veranstaltung

Thema

Geeignet für

,

Kursart

,

Veranstaltungsprache

,

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.